GoFuture 2018 in Minden

Handwerks-Service Minden in Zusammenarbeit mit dem ZDI Minden-Lübbecke

Wer sich für die sogenannten MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften Technik) interessiert, hat die Möglichkeit, an einem Aktiv-Parcours des zdi-Zentrums Minden-Lübbecke teilzunehmen. Beim MINT-Parcours können Schülerinnen und Schüler ihr Potential in den chancenreichen MINT-Berufen erproben. Die zdi-Partnerunternehmen bieten am Donnerstag und Freitag im VIP-Raum spannende Mitmach-Aktionen in den MINT-Berufsbereichen an.

Förderung durch Bildungsprämie

Die Bildungsprämie

Für wen?

Einen Prämiengutschein pro Kalenderjahr können Erwerbstätige (mindestens 15 Stunden pro Woche), die mindestens 25 Jahre alt sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000,- € (bei gemeinsam Veranlagten 40.000,- €) nicht übersteigt, erhalten. Auch Berufsrückkehrer/-innen oder Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein bekommen. (Gesetzliche Förderansprüche nach SGB II oder SGB III schließen eine Förderung aus.)

Was wird gefördert?

Der Prämiengutschein dient der Förderung individueller beruflicher Weiterbildung. Für inner- und einzelbetriebliche Anpassungsqualifizierungen und Trainings, Weiterbildung im Rahmen der allgemeinen Lebensführung, Einzelunterricht, Informationsveranstaltungen, Fachtagungen, Kongresse oder Messen werden keine Gutscheine ausgestellt. Ob eine Weiterbildungsmaßnahme diese Ansprüche erfüllt, prüfen die Beratungsstellen im Rahmen der Prämienberatung (s. u.).

In welcher Höhe wird gefördert?

Die Höhe der Förderung beträgt pro Kalenderjahr 50 % der Weiterbildungskosten, max. jedoch 500,- €.

Wie beantragen?

Der Beantragung der Bildungsprämie geht ein persönliches Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle in Ihrer Nähe voraus. Diese finden Sie unter http://www.bildungspraemie.info/ oder unter der kostenlosen Info – Hotline 0800 26 23 000.

Bildungsurlaub

Die Handwerks-Service GmbH ist eine anerkannte Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung nach § 10 ff des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG).

Auf einen Blick

Wieviel?

  • Für Arbeitnehmer/innen: 5 Tage (bei 5 Tagen Arbeit pro Woche), der Anspruch des aktuellen Jahres kann zwecks Zusammenfassung auf das Folgejahr übertragen werden
  • Für Auszubildende 5 Tage insg. während der Ausbildung für politische Bildung
  • Frühestens 6 Monate nach Bestehen des Beschäftigungsverhältnisses

Für wen?

  • Arbeitnehmer/innen
  • Auszubildende, nur politische Bildung
  • nicht für Beamte

Art der Veranstaltung

  • Politische und Berufliche Weiterbildung
  • Mindestdauer 3 Tage en bloc oder 5 Tage in Wochen-Intervallen
  • täglich mind. 6 Ustd.
  • Veranstaltungsort darf max. 500 km von der NRW-Landesgrenze entfernt sein. Diese Beschränkung gilt nicht für Seminare an Gedenkstätten des Nazi-Terrors.

Fristen

  • Antragstellung beim Arbeitgeber spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn
  • Ablehnung des Arbeitgebers innerhalb von 3 Wochen

Einschränkungen

  • Bis zu 2 Tage betriebliche Fortbildung kann angerechnet werden.
  • In Betrieben bis 50 Beschäftigte Bildungsurlaub nur für 10 % der Beschäftigten p.a.
  • Kein Anspruch auf Bildungsurlaub in Betrieben mit weniger als 10 Beschäftigten
  • Bei beruflicher Bildung: Arbeitgeber kann „einen wenigstens mittelbaren Vorteil … “ einfordern, d.h. einen Mindestbezug des Themas zur ausgeübten Tätigkeit

(Quelle: bildungsurlaub.de)

Infoblatt – Bildungsurlaub in NRW

Meisterlehrgänge

• Kraftfahrzeugtechnikermeister (Teil I)
• Kraftfahrzeugtechnikermeister (Teil II)
• Fachmann/-frau f. kfm. Betriebsführung (Hwo / ersetzt Teil III)
• Ausbilder-Eignungsprüfung (ersetzt Teil IV)

Aug
16
Mo
AdA Schein – Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 4 (Ausbilderschein) @ Handwerks-Service GmbH
Aug 16 um 8:00
AdA Schein - Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 4 (Ausbilderschein) @ Handwerks-Service GmbH

Ausbilder-Eignungsprüfung
zugleich Meisterprüfung Teil 4
– alle Handwerksberufe –

Zielgruppe:
Personen, die die gesetzlich vorgeschriebene berufs- und arbeitspädagogische Eignung nachweisen müssen oder Teil 4 der handwerklichen Meisterprüfung ablegen wollen.

Hinweise:
Dieser Lehrgang kann sofort nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung besucht werden. Es ist kein Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit gefordert

Der erfolgreiche Abschluss dieses Lehrgangs ersetzt den Prüfungshauptteil 4 der handwerklichen Meisterprüfung. Die Ausbilder-Eignungsprüfung berechtigt auch in nichthandwerklichen Berufen in Verbindung mit der abgeschlossenen Berufsausbildung zur Ausbildung von Auszubildenden.

 

Lehrgangsinhalte: (gem. AEVO vom 21.01.09

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Dauer: 100 Unterrichtsstunden/Crashkurs: 60 Unterrichtsstunden

Teilnahmevoraussetzungen:
Nachweis über den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf in Handwerk, Handel oder Industrie (Gesellenprüfung, Abschlussprüfung, Facharbeiterprüfung)

Lehrgangskosten: 495,– € / Crashkurs: 450,– €
Lehrmittel: ca. 50,– €
(Die Prüfungsgebühren werden durch die Handwerkskammer gesondert in Rechnung gestellt.)

 

Termine:

15.02.2021 – 26.02.2021
16.08.2021 – 27.08.2021
15.11.2021 – 24.11.2021 (Crashkurs)

Unterwiesen wird:
Montag – Freitag  8:00 – 16:45 Uhr
Montag – Mittwoch 08:00 – 16:45 Uhr (Crashkurs)

 

So finden Sie uns:

Handwerks-Service GmbH
Bildung & Beschäftigung
Goethestr. 31
32427 Minden

Durch das Absenden meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den hier (http://www.hws-minden.de/download/agbs/) abgebildeten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen einverstanden.
Falls Sie bereits eine Förderungsnummer für das Aufstiegs-BAföG haben, teilen Sie uns diese hier bitte mit.
Sep
7
Di
Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HWK) – Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung @ Handwerks-Service GmbH
Sep 7 um 18:00
Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HWK) - Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung @ Handwerks-Service GmbH

Die Handwerks-Service GmbH
bietet

als Fortbildungslehrgang an:

Fachmann/-frau für
kaufmännische
Betriebsführung (HWK)

(ehemals Fachkaufmann/-frau)
zugleich Meisterprüfung Teil 3
– alle Handwerksberufe –

Zielgruppe:
Personen, die eine kaufmännische Tätigkeit übernehmen und ausüben wollen sowie Personen, die sich auf eine handwerkliche Meisterprüfung vorbereiten wollen.

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung (ohne Gewähr):
Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens 3 Jahren Dauer, alternativ einer Berufsausbildung von 2 Jahren Dauer und der Nachweis einer zweijährigen Berufspraxis.

Information:
Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung vor der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe
zu Bielefeld ersetzt den Prüfungshauptteil 3 der handwerklichen Meisterprüfung.

 

Lehrgangsinhalte:

  • Buchhaltung
  •  Auswertung d. Buchhaltung und des Jahresabschlusses
  • Grundfragen der Betriebs- u. Geschäftsgründung
  •  Betriebs- u. Arbeitsorganisation
  • Personalorganisation
  • Betriebswirtschaftliche Aufgaben im Handwerksbetrieb
  • Finanzwirtschaftliche Grundfragen
  • Gewerbeförderung, Betriebsberatung, Fortu. Weiterbildung
  • Bürgerliches Recht, Mahn- u. Zwangsvollstreckung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Sozialversicherung
  • Vermögensbildungsgesetz
  • Steuerwesen
  • Handwerk in Wirtschaft u. Gesellschaft
  • Vorteile des EDV-Einsatzes, Betriebssystem
  • Analyse eines Internetauftritts

 

Dauer: 320 Unterrichtsstunden
Lehrgangskosten: 1.395,– €
Lehrmittel: ca. 50,– €
(Die Prüfungsgebühren werden durch die
Handwerkskammer gesondert in Rechnung gestellt)

 

Termin:
08.09.2020 – 19.06.2021
07.09.2021 – 18.06.2022

Unterrichtszeiten: Dienstag + Donnerstag: 18:00 Uhr – 21:15 Uhr

 

So finden Sie uns:

Handwerks-Service GmbH
Bildung & Beschäftigung
Goethestr. 31
32427 Minden

 

Durch das Absenden meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den hier (http://www.hws-minden.de/download/agbs/) abgebildeten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen einverstanden.
Falls Sie bereits eine Förderungsnummer für das Aufstiegs-BAföG haben, teilen Sie uns diese hier bitte mit.
KFZ-Technikermeister – Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 1 @ Handwerks-Service GmbH
Sep 7 um 18:00
KFZ-Technikermeister - Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 1 @ Handwerks-Service GmbH

Kraftfahrzeugtechnikermeister
– Teil I der Meisterprüfung

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung (ohne Gewähr):
Nachweis einer bestandenen Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung im Kfz-Handwerk oder Nachweis einer mehr als 1-jährigen praktischen Tätigkeit, wenn die Gesellenprüfung nicht im KFZ-Handwerk abgelegt worden ist.

 

Dauer: 360 Unterrichtsstunden
Termin: ca. 07.09.2021 – 18.06.2022

Die Unterweisung findet dienstags und donnerstags von 18:00 Uhr – 21:15 Uhr statt.

Gegen Lehrgangsende werden zusätzliche Unterrichtseinheiten samstags sowie ein zweiwöchiger Vollzeitblock durchgeführt.

Lehrgangskosten: 2.500,00 Euro zzgl. Lehrmittel und Prüfungsgebühr

 

Lehrgangsinhalte:
Handlungsbereich „Technik“ Fahrzeugtechnik
• Grundlagen der Kraftfahrzeugmechanik, der Kraftfahrzeugelektrik und -elektronik, der Kraftfahrzeughydraulik und -pneumatik, der Kraftfahrzeugsteuer- und Regeltechnik
• Funktionsweise von Messgeräten, Werkstatteinrichtungen und Fahrzeugsystemen
• Fehlerdiagnose
• Instandhaltung und Installation Fahrzeugsysteme
• Grundlagen- und Methodenkenntnisse
• Unterscheidung einzelner Fahrzeugsysteme
• Leistungsfähigkeit diagnostizieren
• Installieren, Einstellen, Instandhalten, Reparieren Werkstatt- und Betriebstechnik
• Werkzeuge, Geräte, Einrichtungen
• Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz Handlungsbereich „Organisation, Kooperation und Kommunikation“ Auftragsabwicklung
• Kundenaufträge technisch und organisatorisch präzisieren und in Werkstattaufträge umsetzen
• Personelle Anforderungen, Hilfsmittel, Teile- und Materialbedarf ermitteln
• Durchführungskontrolle des Kundenauftrages Ersatzteil- und Zubehörbestimmung
• Kenntnisse der unterschiedlichen Ersatzund Zubehörteile und deren Varianten Kostenabschätzung
• Instandsetzungsalternativen
• Reparaturwege
• Arbeitszeiten und Arbeitspreise, Ersatzteilpreise Information
• Informationssysteme
• Informationsmittel Dokumentation
• Bedeutung der Dokumentation für Rechtsund Gewährleistungsfragen
• Betriebliche und außerbetriebliche Dokumentationen
• Dokumentation von Prüfergebnissen Kooperation, Kommunikation und Mitarbeiterqualifizierung
• Aufbau- und Ablauforganisation in Kraftfahrzeugbetrieben
• Kommunikation und Motivation für die betriebliche Leistungserstellung
• Qualifikation, Qualifikationsbedarf
• Betriebliche Schulungen Kundenbetreuung und -beratung
• Voraussetzungen für gute Kundenbeziehungen
• Kundenaussagen für Diagnose nutzen
• Technische Sachverhalte erläutern
• Kundengespräche
• Formulieren von Angeboten, Aufträgen
• Technische Beratung der Serviceberater und der Geschäftsleitung

 

So finden Sie uns:

Handwerks-Service GmbH
Bildung & Beschäftigung
Im Handwerksbildungszentrum (HBZ)
Goethestr. 31
32427 Minden

 

Anmeldung
Durch das Absenden meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den hier (http://www.hws-minden.de/download/agbs/) abgebildeten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen einverstanden.
Falls Sie bereits eine Förderungsnummer für das Aufstiegs-BAföG haben, teilen Sie uns diese hier bitte mit.
Nov
15
Mo
AdA Schein – Crashkurs – Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 4 (Ausbilderschein) @ Handwerks-Service GmbH
Nov 15 um 8:00
AdA Schein - Crashkurs - Vorbereitungslehrgang für Meisterprüfung Teil 4 (Ausbilderschein) @ Handwerks-Service GmbH

Ausbilder-Eignungsprüfung

Crashkurs
zugleich Meisterprüfung Teil 4
– alle Handwerksberufe –

Zielgruppe:
Personen, die die gesetzlich vorgeschriebene berufs- und arbeitspädagogische Eignung nachweisen müssen oder Teil 4 der handwerklichen Meisterprüfung ablegen wollen.

Hinweise:
Dieser Lehrgang kann sofort nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung besucht werden. Es ist kein Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit gefordert

Der erfolgreiche Abschluss dieses Lehrgangs ersetzt den Prüfungshauptteil 4 der handwerklichen Meisterprüfung. Die Ausbilder-Eignungsprüfung berechtigt auch in nichthandwerklichen Berufen in Verbindung mit der abgeschlossenen Berufsausbildung zur Ausbildung von Auszubildenden.

 

Lehrgangsinhalte: (gem. AEVO vom 21.01.09

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Dauer: 60 Unterrichtsstunden

Teilnahmevoraussetzungen:
Nachweis über den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf in Handwerk, Handel oder Industrie (Gesellenprüfung, Abschlussprüfung, Facharbeiterprüfung)

Lehrgangskosten: 450,– €
Lehrmittel: ca. 50,– €
(Die Prüfungsgebühren werden durch die Handwerkskammer gesondert in Rechnung gestellt.)

 

Termin:

15.11.2021 – 24.11.2021 (Crashkurs mit 100 U.-Std.)

Unterwiesen wird:
Montag – Mittwoch  8.00 – 16.45 Uhr

 

So finden Sie uns:

Handwerks-Service GmbH
Bildung & Beschäftigung
Goethestr. 31
32427 Minden

Durch das Absenden meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den hier (http://www.hws-minden.de/download/agbs/) abgebildeten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen einverstanden.
Falls Sie bereits eine Förderungsnummer für das Aufstiegs-BAföG haben, teilen Sie uns diese hier bitte mit.